20.11.2015

Großskulptur auf der Bergehalde Ensdorf: Förderverein startet Bauarbeiten für das Saarpolygon

„Wir haben die Baustelle eröffnet – es geht los!“, betont Hans-Jürgen Becker, der Vorstandsvorsitzende des Fördervereins BergbauErbeSaar e. V. Der Vereinsvorstand freut sich, dass nach aufwändiger Planungsarbeit mit den Bau-arbeiten begonnen werden kann. „Ein besonderer Dank geht an die Regierung des Saarlandes, an die RAG-Stiftung und an die RAG Aktiengesellschaft, ebenso an rund 500 Firmen, Verbände, Institutionen, Vereinsmitglieder, Stufenspender und Privatpersonen. Ohne deren finanzielle Unterstützung hätte die Landmarke nicht realisiert werden können. Der Förderverein dankt herzlich für die Unterstützung und die Treue während der Planungsphase.“, so Becker.

„Gemeinsam ans Werk!“ – Vorstand und Geschäftsstelle freuen sich über den Baubeginn: Vorstandsmitglied Friedrich Breinig, 1. stv. Vorsitzender Martin Becker, 2. stv. Vorsitzender Martin Krantz, Vorstandsmitglied Volker Hagelstein, Leiterin der Geschäftsstelle Jutta Schneider, Vorstandsvorsitzender Hans-Jürgen Becker, Vorstandsmitglied Walter Fuss und Vorstandsmitglied Arno Wilhelm (v. l. n. r.) | Foto: Förderverein BergbauErbeSaar e. V.

Wegen der komplexen Statik und der besonderen Beschaffenheit des Bauuntergrundes auf der 150 m hohen Halde war die Planung des Projektes anspruchsvoll und zeitintensiv. Zudem musste der Bau der Landmarke zweimal ausgeschrieben werden, um ein für den Förderverein tragbares Angebot zu erzielen.

Nun beginnt die Bauphase – auch zur Freude der Vereinsmitglieder, Förderer und Spender. Mit dem Generalunternehmer Claus Queck GmbH aus Düren konnte der Förderverein einen im Stahlbau erfahrenen Partner gewinnen.

Zuerst wird der Baugrund vorbereitet und das Fundament eingebracht. Dann folgen die vorgefertigten Stahlteile Stück für Stück. So wird die Skulptur, komplett aus Stahl, in den nächsten Monaten nach und nach sichtbar werden. „Läuft alles nach Plan, ist die Landmarke bis Mitte nächstes Jahr gebaut. Bis zur Eröffnung sind dann noch Feinarbeiten zu erledigen“, erläutert Vorstandsmitglied Volker Hagelstein, der auf Seiten des Bauherrn mit dem Projektmanagement betraut ist.

Mit ihrem markanten Erscheinungsbild wird das Saarpolygon dann den Zukunftsstandort Duhamel-Park prägen.

„Das Saarpolygon“ ist als Sieger aus einem im Jahr 2011 von der RAG Aktien-gesellschaft europaweit ausgeschriebenen Ideenwettbewerb hervorgegangen. Die Berliner Architekten Katja Pfeiffer und Oliver Sachse haben mit ihrer gelungenen Idee einer begehbaren Großskulptur ein Symbol des Wandels mit vielfachen Bergbaumotiven geschaffen.


« zurück

Sie wollen
Mitglied werden?

» Mehr erfahren


Sie wollen
Mitglied werden?

» Mehr erfahren

BergbauErbeSaar e.V.
Provinzialstraße 1
66806 Ensdorf
Telefon: +49 (0) 6831 769-3710

Saarpolygon
66806 Ensdorf

Parkplatz
Am Ostring, RAG-Repräsentanz
66806 Ensdorf

Parkplatz
Im Sportzentrum
66806 Ensdorf