24.04.2016

Die ersten Stahlteile werden montiert – das Saarpolygon erscheint

Nach gut einer Woche steht unübersehbar auf dem Haldenplateau hoch über Saarlouis und Ensdorf das jeweils erste von drei Stützensegmenten der beiden Pylone (Türme). Die Einbaulage der Türme beträgt exakt 45 Grad gegen die Senkrechte.

Zwischen den 12,5 Meter langen Hauptträgern werden dreiecksförmig Stahl-Profile montiert, so dass ein in sich stabiles Fachwerk entsteht. Alles funktioniert in Millimimeterarbeit durch stoische Zeichengebung zwischen dem Monteur auf der Hebebühne und dem Kranfahrer am Boden…Konzentration, Ruhe und Präzision ist angesagt.

Das Montagekonzept der bauausführenden Firma sieht vor, dass zunächst die Brücke zwischen den beiden ersten Segmenten der Türme am Boden vormontiert wird. In nur wenigen Wochen wird sie in einem spektakuären Akt am Haken schwerer Mobilkräne in fast 30 Meter Höhe gehoben und zwischen den dann fertiggstellten Türmen als künftige Aussichtstribühne an ihren Platz gebracht.

Vormontage der Brücke, links und rechts davon die jeweils ersten Stützensegmente der beiden Türme


« zurück

Sie wollen
Mitglied werden?

» Mehr erfahren


Sie wollen
Mitglied werden?

» Mehr erfahren

BergbauErbeSaar e.V.
Provinzialstraße 1
66806 Ensdorf
Telefon: +49 (0) 6831 769-3710

Saarpolygon
66806 Ensdorf

Parkplatz
Am Ostring, RAG-Repräsentanz
66806 Ensdorf

Parkplatz
Im Sportzentrum
66806 Ensdorf