17.12.2015

Arbeiten am Fundament – jede Menge Eisen

Damit die Landmarke sicher steht, ist ein starkes Fundament erforderlich. Von Statikern berechnet und geprüft wird nach detailgenauen Bewehrungsplänen gearbeitet.

Nach dem Aushub der Baugrube wurde in der Größe des Fundamentes zunächst eine Sauberkeitsschicht aufgetragen. Betonstahlflechter sind seitdem damit beschäftigt, exakt nach den Bewehrungsplänen eine Vielzahl unterschiedlich gebogener und geschnittener Betonstähle zu verlegen. Was für den Laien ziemlich verwirrend aussieht, hat für den Fachmann eine strenge Ordnung.

Im Hintergrund ist bereits ein Teil der Verschalung für das Betonieren zu sehen. Rechts neben der Baugrube warten bereits zwei große Gestelle darauf, per Kran in das Fundament eingelassen zu werden. Im Fundament verankert sind sie Grundträger für die spätere Montage der Landmarke.


« zurück

Sie wollen
Mitglied werden?

» Mehr erfahren


Sie wollen
Mitglied werden?

» Mehr erfahren

BergbauErbeSaar e.V.
Provinzialstraße 1
66806 Ensdorf
Telefon: +49 (0) 6831 769-3710

Saarpolygon
66806 Ensdorf

Parkplatz
Am Ostring, RAG-Repräsentanz
66806 Ensdorf

Parkplatz
Im Sportzentrum
66806 Ensdorf