07.05.2017

Das Saarpolygon ist mit dem BDA-Preis Saar 2017 ausgezeichnet worden

Der Bund Deutscher Architekten, Landesverband Saarland e.V. (BDA Saarland) hat am 5. Mai 2017 feierlich in den Räumlichkeiten der Staatskanzlei die Preisverleihung des „BDA-Preis für Architektur und Städtebau im Saarland 2017“ vollzogen.

Freudestrahlende Architekten und Bauherren nach der Preisverleihung. Vorne: Katja Pfeiffer, Oliver Sachse. Dahinter vlnr: Arno Wilhelm, Hans-Jürgen Becker, Babette Bermann-Engel, Volker Hagelstein, Friedrich Breinig

Nach der Begrüßung und Einführung durch den Landesvorsitzenden des BDA Saarland, Carsten Diez rühmten die Preisrichter Prof. Kerstin Molter (Kaiserslautern) und Christian Bauer (Luxemburg) in ihrer Laudatio die Berliner Architekten Katja Pfeiffer und Oliver Sachse für ihre überaus gelungene, einzigartige Formgebung der Landmarke mit einer markanten, unverwechselbaren Zeichensprache, die je nach Blickwinkel verschiedene Wirkung entfaltet. Weithin sichtbar wirkt das Saarpolygon als Blickmagnet und weckt als >>Land Art<< mit seiner sich verändernden Symbolik von Erinnerung, Wandel und Zukunft die Aufmerksamkeit und das Interesse des Betrachters. Die Preisrichter lobten die Landmarke als ein Werk von internationalem Rang.

Zusammen mit den Architekten wurde der Förderverein als Bauherr der Landmarke vom BDA Saarland ausgezeichnet. Vom Preisgericht wurde die spürbar gute Zusammenarbeit zwischen Bauherr und Architekten hervorgehoben.

Das Preisgericht für den seit 1969 zum 7. Mal verliehenen BDA-Preis Saar setzte sich zusammen aus den Architekten Prof. Kerstin Molter (Kaiserslautern), Prof. Axel Sowa (Aachen), Christian Bauer (Luxemburg) und Prof. Oskar Spital-Frenking (Lüdinghausen).

Insgesamt wurden in diesem Jahr 4 Preise, 4 Auszeichnungen und 2 Anerkennungen vergeben. Neben dem Saarpolygon gingen die 3 weiteren Preise an den Umbau und die Erweiterung des ehemaligen Oberverwaltungsgerichtes zum Hotel La Maison in Saarlouis, an den Neubau eines Stadthauses am Mügelsberg in Saarbrücken sowie an die denkmalgerechte Sanierung des Ludwigsplatzes und der Staatskanzlei in Saarbrücken.

Im Anschluss an die Preisverleihung wurde die Ausstellung aller eingereichten Arbeiten in der Hochschule der Bildenden Künste Saar, Keplerstraße 3, Saarbrücken eröffnet. Dort wurde auch ein Katalog zum BDA-Saar Preis vorgestellt. Die Ausstellung ist noch bis zum 26.5.2017 für Besucher geöffnet.

Mit der Auszeichnung des BDA Saarland werden neben der im öffentlichen Raum bemerkenswerten Architektur auch das erfolgreiche und verantwortungsvolle Zusammenwirken von Architekten und Bauherrn gewürdigt. Der Preis ist der traditionsreichste Architekturpreis im Saarland und findet bundesweit Beachtung.

Die Berliner Architekten Katja Pfeiffer und Oliver Sachse waren im Jahr 2011 als Sieger aus dem von der RAG Aktiengesellschaft zum Ende des Steinkohlenbergbaus an der Saar europaweit ausgeschriebenen Ideenwettbewerb für ein Denkmal auf der Bergehalde Duhamel in Ensdorf hervorgegangen.


« zurück

Sie wollen
Mitglied werden?

» Mehr erfahren


Sie wollen
Mitglied werden?

» Mehr erfahren

BergbauErbeSaar e.V.
Provinzialstraße 1
66806 Ensdorf
Telefon: +49 (0) 6831 769-3710

Saarpolygon
66806 Ensdorf

Parkplatz
Ostring RAG-Repräsentanz
66806 Ensdorf

Parkplatz
Im Sportzentrum
66806 Ensdorf